Rezept: Griechische Bohnen in Tomatensoße – Gigantes plaki

Die griechischen Bohnen – Gigantes – sind ein Grundnahrungsmittel in Griechenland. In der Konservendose sind sie in jedem Supermarkt zu finden. Wir zeigen hier eine sehr schmackhafte, hausgemachte Variante – Griechenland pur!

Griechische Bohnen in Tomatensoße - Gigantes plaki

Griechische Bohnen (Gigantes) – Zutaten:

  • 500 Gramm getrocknete weiße Riesenbohnen (Gigantes)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 kleine Karotten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • Eine Stange Staudensellerie
  • 600 Gramm geschälte Tomaten
  • 100 ml Olivenöl
  • Eine Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Teelöffel getrockneter Oregano
  • 1 Teelöffel getrockneter Thymian

Griechische Bohnen (Gigantes) – Zubereitung:

Die Bohnen werden über Nacht in kaltes Wasser eingeweicht. Anschließend sorgfältig abspülen und in einen Topf geben. Den Topf mit kaltem Wasser füllen, so dass die Gigantes vollständig bedeckt sind. Das Lorbeerblatt hinzufügen und den Topfinhalt zum Kochen bringen. Die Kochzeit der Bohnen beträgt etwa eine Stunde. Testen Sie, ob die Bohnen annähernd weich gekocht sind – zu kurzes Einweichen verlängert die Kochzeit erheblich. Die Bohnen anschließend in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit werden Karotten, Zwiebeln und Knoblauch fein gewürfelt. Der Staudensellerie wird geputzt, gewaschen und inklusive des Blattgrüns fein geschnitten. Die Tomaten werden ebenfalls zerkleinert.

Gemüse für die Gigantes

Gemüse für die Gigantes

Griechische Bohnen in Tomatensoße – Gigantes plaki

Griechische Bohnen – Gigantes plaki

 

 

 

 

 

Das Olivenöl wird in einem Topf erhitzt, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig angeschwitzt, Karotten, Staudensellerie und Tomaten hinzugefügt. Mit dem Zucker, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Nach einer Kochzeit von 15 Minuten wird der Topfinhalt mit einem Mixstab püriert. Im Anschluss die Sauce mit den Gigantes vermischen und beides nochmals ca. 1,5 Stunden köcheln lassen. Sollte zwischenzeitlich zu wenig Flüssigkeit vorhanden sein, gießen Sie etwas Wasser oder Brühe nach. Alternativ kann dazu auch eine Auflaufform und der Backofen genutzt werden.

Nach der angegebenen Zeit sollten die Gigantes fast die gesamte Flüssigkeit aufgenommen haben – sie haben dadurch ein köstliches Aroma angenommen.

Vor dem Servieren die Bohnen nochmals abschmecken. Die Bohnen werden warm oder lauwarm gegessen, eignen sich jedoch auch als salatähnliche Vorspeise.

Der griechische Name des Gerichts lautet Gigantes plaki.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.