Rezept: Moussaka

Das Moussaka ist ein Klassiker der griechischen Küche. Wohl jeder assoziiert das Moussaka mit Griechenland. Die Güte griechischer Restaurants wird am Moussaka gemessen. Versuchen Sie sich daran!

Das Ergebnis: Goldbraun gebackenes Moussaka.

Ein essentieller Bestandteil des Moussaka ist die Béchamelsoße – die zugehörigen Zutaten sind untenstehend separat aufgelistet.

Moussaka – Zutaten:

  • 600 Gramm Auberginen
  • 600 Gramm Kartoffeln
  • 400 Gramm geschälte Tomaten
  • 500 Gramm Hackfleisch (Rind oder Lamm)
  • 60 Gramm geriebener Käse (Parmesan oder Kefalotiri)
  • 2 Zwiebeln
  • Öl zum Braten
  • Butter für die Form
  • Tomatenmark
  • 125 ml trockener Weißwein
  • 2 Esslöffel gehackte Petersilie
  • 1 Esslöffel getrockneter Oregano
  • 1 Prise Zimtpulver
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer

Béchamelsoße – Zutaten:

  • 60 Gramm Butter
  • 4 Esslöffel Mehl
  • 700 ml Milch
  • 2 Eier
  • 60 Gramm geriebener Käse (Parmesan oder Kefalotiri)
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • Eine Prise Muskat

Moussaka – Zubereitung:

Moussaka: Zunächst werden die gegrillten Auberginen in die Form geschichtet.

Zunächst werden die gegrillten Auberginen in die Form geschichtet.

Die Auberginen waschen und trocken tupfen. Blüten- und Stielansätze entfernen. Die Auberginen längsseitig in 1 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und 15 Minuten wirken lassen. Die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Tomaten würfeln. Die Auberginen nach der Einwirkzeit mit Küchenpapier abtupfen. Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen, die Auberginen und anschließend die Kartoffeln darin goldgelb anbraten.

Nach den Auberginen folgen die Hackmasse und die Kartoffeln.

Nach den Auberginen folgen die Hackmasse und die Kartoffeln.

In neuem Öl die Zwiebeln und das Hackfleisch darin kräftig anbraten. Das Tomatenmark hinzufügen und anrösten. Die Tomaten (falls Dosentomaten: ohne Saft) zum Fleisch dazugeben, kurz mit garen und mit dem Weißwein ablöschen. Mit Petersilie, Oregano, Zimt, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. 15 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit weitestgehend eingekocht ist. Anschließend das Resultat abkühlen lassen.

Béchamelsoße – Zubereitung:

Die Bechamel-Soße wird über die Schichten aus Auberginen, Kartoffeln und Hack gegeben.

Die Bechamel-Soße wird über die Schichten aus Auberginen, Kartoffeln und Hack gegeben.

Butter in einem Topf zerfließen lassen und das Mehl unterrühren. Der Topf sollte auf mittlerer Stufe erhitzt werden – nicht zu heiß. Die Milch laufend hinzufügen – nicht die ganze Milch auf einmal. Die Sauce unter ständigem rühren einige Minuten köcheln lassen, bis sie eine cremige Konsistenz bekommt. Dann vom Herd ziehen. Eier und Käse vermischen und unter die Soße rühren – hierfür sollte die Béchamelsoße deutlich abgekühlt sein, damit das Ei nicht gerinnt. Die Béchamelsoße mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Moussaka – Zubereitung:

Anschließend widmen wir uns wieder der Moussaka – auch hierfür werden Käse und Ei vermengt und unter die Hackmasse verrührt. Würzig abschmecken. In eine gebutterte Auflaufform abwechselnd Auberginen, Hackmasse und Kartoffeln übereinander schichten. Die Dicke der Schichten sollte einander angemessen sein, beginnen Sie mit der Aubergine. Zum Schluss wird die Béchamelsoße darüber gegeben. Das Moussaka wird im Backofen bei 200° für 50 Minuten gebacken.

Das Ergebnis: Goldbraun gebackenes Moussaka.

Das Ergebnis: Goldbraun gebackenes Moussaka.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.