Griechisch für Anfänger – die wichtigsten Wörter für Ihren Urlaub

Die Griechen schätzen es sehr, wenn Besucher zumindest ein paar Worte ihrer Sprache beherrschen. Aber wie heißen Danke oder Hallo auf Griechisch? Die wichtigsten Wörter und Phrasen in Kürze!

Schreibweise und Aussprache im Griechischen

Die Schreibweise der griechischen Wörter orientiert sich hier strikt an der Aussprache und entspricht nicht der tatsächlichen Schreibweise. Der Akzent – auf Griechisch Akut – zeigt die betonte Silbe an. Einen noch besseren Eindruck von der Aussprache bekommen Sie im Video am Ende dieses Artikels. Die Aussprache der griechischen Sprache ist für den westeuropäischen Mund ungewohnt – das gezüngelte th erinnert an das Englische, während das stark gerollte R eher Anklänge aus dem Spanischen hat.

Basiswortschatz – Griechisch

Bitte – parakaló
Danke – efcharistó
Ja – nä
Nein – óchi
Guten Tag – kaliméra (Verwendung nur bis zur Mittagszeit um ca. 14 Uhr üblich!)
Guten Abend – kalispéra
Gute Nacht – kaliníchta
Gute Reise – kalo taxídhi
auf Wiedersehen – adío
Hallo Du – ya sou (Achtung: Nur unter Bekannten üblich, sonst unhöflich)
Hallo Sie – ya sas (Höfliche & universelle Begrüßung)

Griechisch für den Urlaub

Im Urlaub und auf Reisen ist das theoretische Wissen über die Grieschische Sprache nur bedingt von Belang. Viel wichtiger ist es dann, sich mit ein paar Grundbegriffen und Ausdrücken verständlich machen zu können. Hier finden Sie daher eine Sammlung der aus meiner Sicht wichtigsten Worte, Phrasen und Sätze. Weiter unten bekommen Sie außerdem einen Einblick in das griechische Alphabet.

Wildcampen Peloponnes Westküste
Wildcampen auf dem Peloponnes. Dieses Bild stammt von der Westküste nahe Kyllini.

Nützliche Worte und Phrasen auf Griechisch

Prost – ya sou (wörtlich übersetzt: Gesundheit)
Ich spreche… – miló
Ich spreche kein… – dhen miló
… Griechisch – elliniká
… Deutsch – ghermaniká
Nur – móno
Regen – wrochí
Sonne – ílios

Das – aftó (z.B. auf dem Markt)
Hier – edhó
Dort – ekí
Links – aristerá
Rechts – dhexiá
Oben – epáno
Unten – káto
Weit – makriá
Nahe – kondá

Personalpronomen

ich – eghó
du – essí
er, sie, es – aftós, aftí, aftó
wir – emís
Ihr / Sie – essís
sie (m, f, n) – aftí, afttés, aftá

Redewendungen auf Griechisch

Verzeihung! – me sinchoríte
helfen Sie mir! – woithíste me!
Hilfe! – woíthia!
ich bin – íme
ich bin Deutscher – íme jermanós
ich bin Österreicher – íme afstriakós
ich bin Schweizer – ime elwetós
schönes Wetter – kalokería
schlechtes Wetter – kakokería

Wochentage, Monate und Zahlen auf Griechisch

Montag – dheftéra
Dienstag – tríti
Mittwoch – tetárti
Donnerstag – pémpti
Freitag – paraskewí
Samstag – ssáwato
Sonntag – kirjakí

Januar – ianouários
Februar – fewrouários
März – mártios
April – aprílios
Mai – máios
Juni – ióunios
Juli – ióulios
August – áwghoustos
September – sseptémwrios
Oktober – októwrios
November – noémwrios
Dezember – dhekémwrios

1 – éna
2 – dhío
3 – tría
4 – téssera
5 – pénde
6 – éxi
7 – eftá
8 – ochtó
9 – ennéa
10 – dhéka
11 – éndeka
12 – dhódeka
13 – dhekatría
14 – dhekatéssera
15 – dhekapénde
16 – dhekaéxi
17 – dhekaeftá
18 – dhekaochto
19 – dhekaenjá
20 – íkossi
100 – ekató
1000 – chílja

Stadt und Land

Badestrand – plas, Paralía
Berg – wounó
Dorf – chorjó
Fluß – potámi
Geschäft – maghasí
Haus – spíti
Insel – nisí
Kino – sinemá
Kirche – eklissía
Restaurant – estiatório
Stadt – póli
Stockwerk – pátoma
Platz – platía
Straße – dhrómos

die nächste Straße – o prótos dhrómos
die zweite Straße – o dhéfteros dhrómos
Toilette – toualéta
Frei – eléfthero
Gut – kaló
Schlecht – kakó
Offen – anichtó
Geschlossen – klistó
ist (nicht) – (dhen) íne

Fragen auf Griechisch

wo ist? – pou íne?
gibt es hier …? – ipárchi edhó …?
Wann? – póte
Warum? – jatí
wann ist geöffnet? – póte íne anichtó?
wie heißt das auf deutsch (griechisch)? – pos léghete aftó sta jermaniká (eliniká)?
wie spricht man dieses Wort aus? – pos proférete aftí i léxi?
haben Sie …? – échete …?
ich möchte – thélo
wieviel kostet das? – pósso káni?

Grundnahrungsmittel

Bier – bíra
Glas – potíri
Kaffee – kafés
Limonade – lemonádha
Milch – ghála
Ouzo – óuso
Tee – tsái
Wasser – neró
Trinkwasser – póssimo neró
Mineralwasser – metallikó neró
Wein – krassí
Rotwein – máwro krassí
Weißwein – áspro krassí
Geharzter Wein – retsína
Kuchen – ghliká
Brot – psomí
Obst – fróuta
Oliven – eljés
Kartoffeln – patátes
Pommes frites – patátes tighanités
Reis – rísi
Fleisch – kréas
Salz – alati
Schafskäse – féta
Spaghetti – spaghéti, makarónja
Zucker – sáchari

Tintenfischchen – kalamarákja
Würstchen – loukánika
Wurst – ssalámi
Gebraten – psitó
Gekocht – wrastó
im Backofen – sto fóurno
Heiß – sestó
Kalt – krío
Brot – psomí
Butter- wóutiro
Käse – tirí
Eier – awghá
Eis – paghotó
Fisch – psári
Fischsuppe – psaróssoupa
Fleischklößchen – ssoudzoukákja
Garnelen – gharídhes
gemischter Salat – ssaláta miktí
Gemüsesalat – ssaláta me chórta
griechischer Salat – chorjatiki ssaláta
Gulasch – kokinistó
Hackfleisch – kimás
Hammelfleisch – arní
Huhn – kóta
Kotelett – brisóla

Vathia auf der Mani mit seinen zahlreichen Wehrtürmen.
Vathia auf der Mani mit seinen zahlreichen Wehrtürmen.

Nützliche Sätze auf Griechisch

Ein Brot, bitte – éna psomí parakaló
Die Rechnung, bitte – ton logariasmó parakaló
Wie geht es Dir? – Ti kánis?
Ich heiße … – Me léne …
Ich bin Deutscher (Deutsche) – Ime jermanós (jermanitha)

Video: Aussprache von 100 nützlichen Wörtern auf Griechisch

In diesem Video können Sie sich einen Eindruck von der Aussprache im Griechischen verschaffen – hundert nützliche Wörter auf Griechisch:

Kurze Geschichte der griechischen Schriftsprache

Mit den epischen Geschichten Ilias und Odysee entstanden im 8. Jahrhundert vor Christus die ersten Werke der europäischen Literatur. Sie wurden in griechischer Sprache verfasst.

Das griechische Alphabet wurde bereits um 900 v.Chr. aus der phönizischen Schrift entwickelt, die nur Konsonanten enthielt – ähnlich dem heutigen arabischen Alphabet. Im griechischen Alphabet wurden nun die Vokale ergänzt, so dass jeder Laut der Sprache einen entsprechenden Buchstaben bekam – die erste phonematische Schrift der Geschichte war geboren. Zuvor wurde das mykenische Griechisch in der sogenannten Linearschrift B festgehalten, die aus diversen Silben- und Zahlenzeichen bestand. Unser lateinisches Alphabet entstand schließlich durch regen Austausch mit Bewohnern des heutigen südlichen Italien –  das griechische Alphabet bildete nach heutigen Erkenntnissen die Grundlage dafür.

Mit der griechischen Schrift begann ein neues Zeitalter der Weltgeschichte, in der Folge kam es zu kultureller und gesellschaftlicher Blüte. Selbst das Neue Testament der Bibel wurde ursprünglich in griechischer Schrift verfasst.

Doppelbucht auf Elafonisos
Doppelbucht auf Elafonisos

Das griechische Alphabet

Das griechische Alphabet ist gleichsam der Schlüssel zum Verständnis der Sprache. Versuchen Sie doch einmal, die folgenden griechischen Wörter zu entziffern. Eine Tabelle mit allen griechischen Buchstaben und ihrer Aussprache finden Sie hier als PDF: Griechisches-Alphabet

ιστορία
κόσμος
μαθηματικά
πιάνο
δημοκρατία

Die Auflösung zu allen Wörtern findest Du am Fuß des Artikels.

Ein bedeutender Faktor im Griechischen ist die Betonung, die in der Schriftsprache mittels des Akut, des Akzents, angezeigt wird. Eine falsche Betonung führt schnell zu Schwierigkeiten in der Bedeutung. Gleiche Worte mit unterschiedlicher Betonung können gar unterschiedliche Übersetzungen haben.

Fehlen Ihnen Worte oder Ausdrücke in der Sammlung? Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Auflösung der griechischen Wörter:

istoría
kósmos
mathimatiká
piáno
dimokratía

Häufige Fragen zu Griechischen Wörtern

Was heißt Hallo auf Griechisch?

Hallo heißt auf Griechisch ya sou – gesprochen Jassu
Das lässt sich mit Hallo Du übersetzen, ist daher nur unter Bekannten üblich und sonst eher unhöflich. Die freundliche und universelle Begrüßung ist ya sas und bedeutet in etwa Hallo Sie.

Was heißt Danke auf Griechisch?

Danke heißt auf Griechisch efcharistó. Das e am Anfang wird dabei halb verschluckt, so dass es eher Fcharisto gesprochen wird. Wichtig: Die Betonung liegt auf dem letzten o (angezeigt durch den Akzent/Akut), nicht auf der ersten Silbe wie im Deutschen häufig der Fall.

Was heißt Guten Morgen auf Griechisch?

Guten Morgen heißt auf Griechisch Kaliméra. Diese formal höfliche Begrüßung wird bis zum Mittagessen am frühen Nachmittag (ca. 15 Uhr) verwendet und heißt gleichsam Guten Tag.

Was heißt Guten Abend auf Griechisch?

Guten Abend heißt auf Griechisch Kalispéra. Diese Begrüßung wird im Anschluss an die Siesta ab ca. 17 Uhr verwendet. Kalinichta (Gute Nacht) wird nur dann verwendet, wenn anschließend Nachtruhe herrscht – also zur Verabschiedung bei Dunkelheit und nicht zur Begrüßung.

Was heißt Prost auf Griechisch?

Prost heißt auf Griechisch ya sou – die Übersetzung lautet Gesundheit. Häufig wird auch das bekannte Yamas genutzt, was eigentlich die Kurzform von stin ijia mas ist – das bedeutet übersetzt auf unsere Gesundheit.

Was sind einfache Sätze auf Griechisch?

Beispiele für einfache und sehr nützliche Sätze sind
Ein Brot, bitte – éna psomí parakaló
Die Rechnung, bitte – ton logariasmó parakaló
Wie geht es Dir? – Ti kánis?
Ich heiße … – Me léne …
Ich bin Deutscher (Deutsche) – Ime jermanós (jermanitha)

Elafonisos in Sicht
Elafonisos in Sicht
Inselheld

Inselheld

Inselfan und Autor des Insel-Leben.de Projektes. Jede freie Minute wird der schönsten Nebensache der Welt gewidmet - der Erkundung der schönsten Inseln und dem Schreiben darüber.

    • Inselheld
      Inselheld

      Hallo und Kalimera, danke für den Hinweis. Ich habe nun ergänzt, dass KALIMERA vornehmlich morgens verwendet wird. Die wörtliche Übersetzung mit GUTEN TAG halt ich aber weiterhin für richtig. Grüße, Inselheld

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close