Rezept: Griechische Ofenkartoffeln mit Zitrone

Die griechischen Ofenkartoffeln sind ein Nationalgericht und einfach zuzubereiten. Sie werden den Geschmack lieben!

Griechische Ofenkartoffeln: Zutaten

  • Fest kochende Kartoffeln (1 kg)
  • 125 ml Olivenöl
  • Saft von einer Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Thymian
  • Knoblauch
  • 300 ml Brühe

Griechische Ofenkartoffeln: Zubereitung

Die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden. Dazu kleine Kartoffeln längsseitig vierteln, größere Kartoffeln noch kleiner teilen. Anschließend die Kartoffelspalten auf einem Blech verteilen, das vorher mit etwas Olivenöl eingefettet wurde. Das Olivenöl mit dem Zitronensaft glatt verrühren und gleichmäßig über die Kartoffeln gießen. Mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, reichlich Oregano und Thymian würzen. Die Brühe angießen und die Kartoffeln bei 200° ca. 60 Minuten garen. Die Kartoffeln sind gar, wenn die Flüssigkeit weitestgehend verdampft und die Kartoffeln eine goldbraune Farbe angenommen haben. Durch das Olivenöl auf dem Blech lösen sie sich recht gut vom Untergrund, ansonsten können Sie es auch mit untergelgtem Backpapier probieren. Vor dem Servieren abschmecken und evtl. nachwürzen.

Über die Menge an Flüssigkeit können Sie die Konsistenz bestimmen. Mögen Sie es noch knuspriger, so reduzieren Sie die angegebene Menge Flüssigkeit. Eine weiche, gekochte Textur ergibt sich durch mehr Flüssigkeit.

Tipp: Sie können auch weiteres Gemüse hinzugeben. Insbes. bieten sich Karotten, Paprika, oder Zucchini an. Achten Sie auf den Garpunkt: Benötigt das Gemüse weniger Garzeit, schneiden Sie die Kartoffeln kleiner oder geben Sie es später hinzu.

Der klangvolle griechische Name des Gerichts lautet Patates lemonates sto fourno.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.